FANDOM


B62b69d601954b61f88c1d3d4ae58b57 media 163x107
Pseudogiganten oder auch Pseudoriesen genannt, sind in bestimmten Teilen der Zone zu finden.


InformationenBearbeiten

Der Pseudoriese ähnelt einem gewaltigen, tropfenförmigen Bauch mit einem Paar unverhältnismäßig großen Gliedmaßen. Die Glieder sind gleichzeitig Arme und Beine. Die Kreatur bewegt sich darauf und greift damit ihre Opfer. Ein erwachsener Pseudoriese kann bis zu zwei Tonnen wiegen und zwei Meter groß sein. Ihr ungeschicktes Aussehen täuscht, da sie bei Bedarf sehr schnell sein können. Ihre Muskeln sind sehr stark und ihr Skelett hart wie Stahl. Das Hirn der Kreatur wird von einem dicken (zehn Zentimeter) Schädel geschützt, viele höhere Funktionen hat das Rückenmark übernommen. Eine weitere erstaunliche Eigenschaft der Bestie ist ihre Fähigkeit zur Erzeugung örtlicher Schockwellen, die alle Lebewesen in Reichweite schädigen.

TippsBearbeiten

Wo muss ich mit Pseudoriesen rechnen:

  • Sehr selten und bisher nur aus dem Stadion in Prypjat und den unterirdischen Bereichen von Labor X18 und dem Labor X16 bekannt.Gelegentlich kann es auch zu einer Begegnung beim Ausgang des Dunklen Tals Richtung Müllhalde kommen. Nicht sehr intelligent und leicht zu besiegen, da sie unbeholfen und berechenbar reagieren.

Kampftipps:

  • Abstand halten, da er mit einer Art Schockwelle angreift, um seine Gegner zu lähmen.
  • Man kann dem Schockwellen-Angriff auch ausweichen, indem man im richtigen Moment springt.
  • Bis zu fünf gezielte Schüsse zwischen seine Augen bringen ihn erst zu Fall.
  • Besonders effektiv ist er mit Splittergranaten oder dem Granatwerfer zu bekämpfen.
  • Die RPG-7 ist hilfreich jedoch sollte man immer Abstand einhalten.